Allgemein

Online-Veranstaltung (14/10)„Wärmenetz Enschede – das nachhaltigste Wärmenetz der Niederlande“

wir laden Sie herzlich zur Online-Veranstaltung zum Thema „Wärmenetz Enschede – das nachhaltigste Wärmenetz der Niederlande“ am 14. Oktober 2020 ein!

Barry Scholten (Sr. Key Account Manager Ennatuurlijk) wird einen Vortrag über die 8 Kilometer lange „Warmtebaan“ halten, die 2020 in Enschede gebaut werden soll. Dank dieser Warmtebaan konnten drei bestehende gasbefeuerte Wärmenetze nachhaltig gestaltet und insgesamt mehr als 2.000 Haushalte angeschlossen werden. Das Abfall-Energieunternehmen Twence spielt eine wichtige Rolle als Produzent dieser nachhaltigen Wärme. Mehr als 99,5% der benötigten Wärme kommt von Twence. Damit ist das Wärmenetz in Enschede das nachhaltigste Wärmenetz in den Niederlanden. Weitere Informationen finden Sie auf der Website:

https://ennatuurlijk.nl/warmtenetten/enschede

Seien Sie dabei, lassen Sie sich informieren und inspirieren und teilen Sie uns Ihre Fragen mit!

Zeit                      Mittwoch, 14. Oktober 2020, 14:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Ort                       Online (Zoom)

Kosten                Die Veranstaltung ist kostenlos

Sprache               Vortragssprache ist Niederländisch. Fragen können im Webinar-Chat auf Deutsch, Englisch und Niederländisch gestellt werden. Die Präsentation inkl. der beantworteten Fragen wird anschließend mit deutschen Untertiteln veröffentlicht.

Hier gelangen Sie zur Anmeldung: http://taskforce.wiefm.eu/veranstaltungen/warmtenet-enschede/

In den nächsten Monaten werden im INTERREG-geförderten Projekt Task Force Wärmewende mehrere Online-Veranstaltungen organisiert. Darin werden wir verschiedene deutsche und niederländische Praxisbeispiele für eine nachhaltige Wärmeversorgung vorstellen, auf die kommunale Wärmeplanung eingehen und den grenzüberschreitenden, deutsch-niederländischen Austausch fördern.

Zudem möchten wir eine Plattform für Ihre Fragen zum Themenkomplex Wärmewende bieten und zukünftig das Beratungsangebot für verschiedene Zielgruppen grenzüberschreitend weiter ausbauen. Es werden sowohl deutsche als auch niederländische Vorträge dabei sein.